Lexikon des Kinder- und Jugendfilms

im Kino, im Fernsehen und auf Video
Herausgegeben von Horst Schäfer
Redaktion: Christel Strobel, Hans Strobel, Horst Schäfer
In Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendfilmskorrespondenz (KJK)
Loseblattsammlung in z. Z. 6 Ordnern (Grundwerk einschl. 34. Ergänzungslieferung)
ca. 7.000 Seiten
EUR(D) 248,–, EUR(A) 258,–, sFr 471,–
Ergänzungslieferungen erscheinen ca. 3-4mal jährlich mit einem Umfang von jeweils ca. 180 Seiten bei einem Seitenpreis von z. Z. EUR 0,21
1998ff.
ISBN 978-3-89048-350-4

Das Lexikon des Kinder- und Jugendfilms ist das erste deutschsprachige Standardwerk, das sich kompetent und umfassend diesem besonderen Segment des Marktes widmet. Kinderfilm und Jugendfilme verstehen sich hier einmal als Genre, zum anderen aber auch als Zielgruppen-Produktionen, da hier sehr oft spezifische Formen der Dramaturgie, der Präsentation oder des Anspiels gewählt werden. Die Interessen der Kinos, der TV-Redaktionen und der Videoszene sind dabei ebenso berücksichtigt wie die der Presse und der Medienpädagogik.
Das Lexikon des Kinder- und Jugendfilms
– bietet umfassende Informationen zu aktuellen und historischen Filmen und Themen
– ist das ideale Handbuch für Film- und Fernsehredaktionen, Kinobetreiber, Fachpresse, Filmkritik und Pädagogik
– vermittelt und verstärkt Filmwissen und Medienkompetenz bei Eltern und Erziehern
– regt an zum kreativen und phantasievollen Umgang mit den Produktionen in der Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Das Lexikon gliedert sich in folgende Teile:
1. Kinder- und Jugendfilme
In dieser Rubrik werden Spielfilme, Dokumentarfilme, Animationsfilme – Produktionen aus aller Welt von den Klassikern der Filmgeschichte an bis zu aktuellen Titeln – für Kinder und Jugendliche ausführlich vorgestellt: Mit Stabangaben, Inhaltsbeschreibungen, Besprechungen und Kritiken. Dort wo es sinnvoll ist, werden weitere Informationen zu Filmemachern, Preisen und Auszeichnungen, weiterführender Literatur, Vergleichsfilmen etc. hinzugefügt.
2. Personenporträts
Porträts von Autoren, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten aus dem In- und Ausland mit Filmographien.
3. Firmen und Studios 
Produktionsfirmen bzw. Studios, die in der weltweiten Kinder- und Jugendfilmszene Rang und Namen haben.
4. Geschichte des Kinder- und Jugendfilms
Beiträge zur Geschichte und Gegenwart des deutschen Kinder- und Jugendfilms: Vom “Jugendwerten” Kino im Dritten Reich über die unterschiedlichen Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR.
5. Filmpolitik, Filmförderung, Festivals, Preise
Überblick über die Kinder- und Jugendfilmförderung in der BRD, über Institutionen, Verbände, Gremien und Initiativen.
6. Genre, Themen und Aspekte
Aufsätze über die gesamte Bandbreite des Kinder- und Jugendfilmschaffens: Von Filmen über “Kinder im 2. Weltkrieg” bis hin zu “Japanischen Zeichentrickfilmen und Comics”. 
7. Kinder- und Jugendfilm im Fernsehen

30 Beiträge zu TV-Erfolgsserien für Kinder und Jugendliche – von den Klassikern des Kinderfernsehens bis hin zu den aktuellen Gameshows und Sitcoms. Besprochen – wie in Teil 1 – werden hier auch die Fernsehfilme, die nicht im kommerziellen Kino- oder Videovertrieb zusätzlich ausgewertet wurden.
8. Kinder- und Jugendfilm auf Video
Das Videoangebot für Kinder und Jugendliche, Modellvideotheken und der Deutsche Jugend-Video-Preis.
9. Kinopraxis
Ratschläge und Empfehlungen zur Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen – von der Konzeption und Organisation projektorientierter Vorhaben bis hin zu konkreten Vorschlägen für die Vor- und Nachbereitung einzelner Titel.
10. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter